Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick zur Systemik der Agrothermieerschließung




Agrothermie umfasst die großflächige Erschließung oberflächennaher Geothermie:

Die Technologie ermöglicht eine kostengünstige Verlegung von Erdkollektoren auf landwirtschaftlichen Nutzflächen. Durch den minimalisierten Eingriff in den Erdkörper kann dieser nach der Installation weiterhin wie gewohnt genutzt werden. Da die thermische Beaufschlagung des Bodens erst in 2 Meter Tiefe erfolgt wird einer Flächenkonkurrenz gegenüber landwirtschaftlichem Nutzpflanzenanbau vorgebeugt.